NEWS

Rechtsschutzversicherung für Mitglieder der WKOÖ ab 1.7.2018
30.06.2018 [derunternehmer.at - Unternehmensrecht]
Für alle Mitglieder der WKOÖ besteht ab 1.7.2018 eine Rechtsschutzversicherung mit freier Anwaltswahl bei der Allianz Elementar Versicherungs-AG. Dieser Versicherungsschutz besteht automatisch aufgrund einer aktiven Mitgliedschaft bei der WKOÖ.
Versichert sind alle aktiven Mitglieder der WKOÖ, sofern es sich um "Ein-Personen-Unternehmen" (EPU) oder um Unternehmen handelt, deren Mitarbeiteranzahl im Zeitpunkt des Versicherungsfalls insgesamt 20 Mitarbeiter (Kopfzahl) nicht übersteigt und diese sowohl im Zeitpunkt des Versicherungsfalls als auch zum Zeitpunkt des Deckungsbegehrens über eine aufrechte (="aktive)" Berechtigung bzw. Mitgliedschaft verfügen.

Versichert sind auch Betriebsinhaber, Geschäftsführer und sämtliche Arbeitnehmer im Sinne des § 51 ASGG für Versicherungsfälle, die mit dem versicherten Betrieb oder der Tätigkeit für den versicherten Betrieb zusammenhängen.

Gedeckt sind nach Maßgabe des mit der Allianz geschlossenen Versicherungsvertrages die Kosten der Verteidigung im Strafverfahren vor Verwaltungsbehörden oder Verwaltungsgerichten, wenn diese mit dem Betrieb und der Tätigkeit für diesen Betrieb zusammenhängen, mit einer Strafverfügung oder einem Strafbescheid eine Geldstrafe von mehr als € 500,00 oder eine Freiheitsstrafe (nicht Ersatz Freiheitsstrafe!) verhängt wird. Werden in einer Strafverfügung oder einem Strafbescheid mehrere Geldstrafen verhängt, besteht der Versicherungsschutz für das gesamte Verfahren, wenn zumindest eine der verhängten Geldstrafen mehr als € 500,00 oder die Gesamtstrafe € 1.000,00 übersteigt.

Kommt es ohne Erlassung einer Strafverfügung zur Einleitung eines ordentlichen Verfahrens (in der Regel durch Aufforderung seitens der Behörde zur Rechtfertigung oder Stellungnahme), besteht Versicherungsschutz nur, wenn das Verfahren vor Erlassung eines Bescheides eingestellt oder wenn mit Bescheid eine Strafe (siehe oben) festgesetzt wird.

Nicht gedeckt sind insbesondere (Details siehe unter den nachfolgend zitierten Websites) Verstöße vor dem 1.7.2018, Verwaltungsstrafverfahren im Zusammenhang mit Motorfahrzeugen, Baurecht, unbefugte Gewerbe-Ausübung, Spiel- und Wettverträgen; Wahrnehmung rechtlicher Interessen aus dem Bereich des Immaterialgüterrechts, Kartell- oder sonstigen Wettbewerbsrechtes, Vergaberechtes, Steuer-, Zoll- und sonstigen Abgabenrechtes, Kapitalmarkt- und Wertpapierrechtes, Glücksspielgesetzes sowie der Geldwäschebestimmungen.

Es besteht freie Anwaltswahl!

Wenn Sie schon eine Rechtsschutz-Versicherung abgeschlossen haben, erhöht sich möglicherweise durch diese Zusatzversicherung der Deckungsumfang und/oder reduziert sich ein allfälliger Selbstbehalt. Details müssten im Schadensfall abgeklärt werden.

Details finden Sie unter
http://wko.at/ooe/rechtsschutzversicherung
https://www.allianz.at/wkooe-rechtsschutz/